Chemie Online Titelbild
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

174_cover_small.gif
Größen und Einheiten



Anzeige

Das internationale Einheitensystem (SI)

Mit der Einführung des Système International d’Unités (in allen Sprachen mit SI abgekürzt) im Jahr 1960 endete die jahrhundertelange Suche nach einem weltweit einheitlichen System der Maßeinheiten. Das SI entstammt den Bedürfnissen der Wissenschaft, ist aber mittlerweile auch das vorherrschende Maßsystem der internationalen Wirtschaft. In Deutschland sind die SI-Einheiten als gesetzliche Einheiten für den amtlichen und geschäftlichen Verkehr eingeführt. Um die nationale und internationale Einheitlichkeit der Maße zu sichern, sind die Aufgaben der Darstellung, Bewahrung und Weitergabe der Einheiten im Messwesen der PTB, dem nationalen Metrologieinstitut Deutschlands, übertragen worden. Einzelheiten hierzu sind im Einheitengesetz und in der Einheitenverordnung formuliert.

Meter: Ursprünglich (1790) wurde das Meter definiert als der 40millionste Teil eines Erdmeridians, seit 1875 durch den Strichabstand auf einem im Internationalen Büro für Gewichte und Maße in Sevres bei Paris aufbewahrten Platin-Iridium-Normalstab (Urmeter). 1960 wurde das Meter als das 1650763,73fache der Wellenlänge der von den Atomen des Kryptonisotops beim Übergang vom Zustand 5d5 zum Zustand 2p10 im Vakuum ausgesandten orangeroten Spektrallinie definiert, und seit 1983 beruht die Definition auf der Festlegung des Wertes für die Lichtgeschwindigkeit auf exakt 299792458 m/s: Das Meter ist die Länge der Strecke, die Licht im leeren Raum während des Intervalls von (1/299792458) Sekunden durchläuft.

Kilogramm: 1 Kilogramm ist definiert als die Masse eines im Internationalen Büro für Gewichte und Maße in Sevres bei Paris aufbewahrten Platin-Iridium-Zylindcrs (Urkilogramm) und wurde ursprünglich der Masse von 1l Liter reinem Wasser bei 4°C gleichgesetzt. Die Tatsache, dass das Volumen von 1 kg Wasser bei 4°C in Wirklichkeit nicht 1000, sondern 1000,028 cm3 beträgt, gab dann 1964 Veranlassung, unter 1 Liter nicht mehr das Volumen von 1l kg Wasser bei 4 °C, sondern das Volumen von 1000 cm3 zu verstehen.

Sekunde: Unter 1 Sekunde verstand man früher die aus der Erdumdrehung gewonnene "Weltzeitsekunde", die gleich dem 86400sten Teil des mittleren Sonnentages ist. Sie wurde dann, um sich von den Schwankungen der Erdumdrehung unabhängig zu machen, 1956 als der 31556925,9747te Teil eines (seinerseits genau definierten) tropischen Sonnenjahres definiert. Seit 1967 definiert man die Sekunde noch genauer als das 9192631770fache der Periodendauer der dem Übergang zwischen den beiden Hyperfeinstrukturniveaus des Grundzustandes von Atomen des Cäsiumisotops entsprechenden Strahlung (Atomsekunde).

Ampere: Als 1 Ampere wurde ursprünglich (seit 1908) eine Stromstärke von 1 Coulomb/Sekunde bezeichnet. 1948 wurde diese Definition wie folgt präzisiert: 1 Ampere ist die Stärke eines elektrischen Stroms, der beim Fluß durch zwei im Vakuum parallel im Abstand von 1 m voneinander angeordnete und genauer definierte Leiter zwischen diesen je 1m Länge des Doppelleiters eine Kraft von 2 x 10-7 N hervorruft.

Kelvin: 1 Kelvin ist der 273,16te Teil der Differenz zwischen der Temperatur absoluten Nullpunktes der Thermodynamik und der absoluten Temperatur des Tripelpunktes von reinem Wasser. Nach einer 1967 erfolgten internationalen Übereinkunft soll der bis dahin übliche Zusatz Grad (°) bei der Angabe der Kelvintemperaturen entfallen

Candela: 1 Candela ist die Lichtstärke, mit der 1/600000 Quadratmeter der Oberfläche eines schwarzen Strahlers bei der Temperatur des beim Druck von 101325 Pa erstarrenden Platins senkrecht zu seiner Oberfläche leuchtet.

Mol: Unter 1 Mol eines Stoffs verstand man ursprünglich eine numerisch der relativen' Molekülmasse dieses Stoffes entsprechende Masse in Gramm. Seit 1969 bedeutet 1 Mol die Stoffmenge eines Systems gegebener Zusammensetzung, die aus ebensovielen Teilchen (Atome, Moleküle, Ionen, Elektronen, Protonen, Radikale, Formeleinheiten, Photonen usw.) besteht, wie C-Atome in genau 12g des Kohlenstoffisotops enthalten sind.