Geowissenschaften
Buchtipp
Phänomene der Erde: Landschaftsformen
H. Frater
39.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Geowissenschaften

Hinweise

Geowissenschaften Mineralogie, Kristallzucht, klassische Geologie und verwandte Fachgebiete wie Paläontologie sind die Themen dieses Forums.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.11.2017, 19:29   #1   Druckbare Version zeigen
sunny234  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Frage Was ist die "terrestrial fractionation line"?

Hallo zusammen,

Im Zusammenhang einer Arbeit muss ich wissen, um was es sich bei der "terrestrial fractionation line" genau handelt.

Z.B. hier dargestellt: https://www.nature.com/articles/ncomms10571/figures/4

Kann mir hier jemand helfen (Google hat mir nicht weitergeholfen)?

Ich nehme an, dass dieses Verhältnis zwischen 17-O und 18-O "charakteristisch" für die Erde ist. Aber woher hat man die Daten (gilt es für die "ganze" Erde?) und wieso ist das so?

Vielen Dank schon mal für Antworten!
sunny234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 20:20   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.893
AW: Was ist die "terrestrial fractionation line"?

Doppelpost sind hier unerwünscht und nicht so effektiv.
Im Geowissenschaften-Unterforum paßt es.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.11.2017, 20:43   #3   Druckbare Version zeigen
sunny234  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Was ist die "terrestrial fractionation line"?

Zitat:
Zitat von Fulvenus Beitrag anzeigen
Doppelpost sind hier unerwünscht und nicht so effektiv.
Im Geowissenschaften-Unterforum paßt es.

Fulvenus!

Ich habe es auf beiden Seiten gepostet, da ich nicht wusste, wo es eher hinpasst und auch nicht, dass Leute auf beiden unterwegs sind...

Dein Beitrag ist übrigens auch nicht besonders effektiv, bezüglich Hilfeleistung

Aber Danke für den Hinweis, kann man hier Beiträge Löschen?
sunny234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 20:49   #4   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.893
AW: Was ist die "terrestrial fractionation line"?

Die "TFL" ist eine bestimmte graphische Darstellungform der Verhältnisse der drei stabilen Sauerstoffisotope(->http://oro.open.ac.uk/8465/1/Variations_in_the_Oxygen_Three-Isotope_Terrestrial_Fractionation_Line_Revealed_by_an_Inter-Laboratory_Comparison_of_Silicate_Mineral_Analyses.pdf ).Die Steigung dieser linearen Funktion liegt für die Erde bei 0,52,wobei leichte Variationen möglich sind,abhängig auch von dem jeweils für die Messung verwendeten Materialien
(Gestein,Wasser,Gase..).Dazu hier unter "specific problems" schauen:
https://www.hou.usra.edu/meetings/lpsc2014/pdf/2654.pdf .
Trotzdem kann ein Vergleich von Sauerstoff-FL aus Meteoritgesteinen mit irdischen Gesteinen etwas über den Ursprung und bestimmte Prozesse der Entstehung des Plantensystems aussagen.
Die TFL ist nicht zu verwechseln mit anderen Methoden,wo Isotopenverhältnisse für forensische geographische Analysen oder Klimaforschung(->http://www.geo.fu-berlin.de/v/pg-net/klimaschwankungen/eiszeitalter/rekonstruktionsmethoden/physikalische_methoden/sauerstoff_isotopen_methode1/index.html )
verwendet werden.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 20:57   #5   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.893
AW: Was ist die "terrestrial fractionation line"?

Zitat:
Zitat von sunny234 Beitrag anzeigen
Aber Danke für den Hinweis, kann man hier Beiträge Löschen?
Nein(wenn der Zeitraum zum Editieren/Verbessern abgelaufen ist),gelöscht wird in der Regel nicht,wenn,dann nur von den Moderatoren.Auch bleiben threads offen,werden nur in Ausnahmefällen geschlossen.
Doppelposts sorgen dafür,daß Antworten u.U. mehrfach gegeben werden und Diskussionen aneinander vorbei laufen können.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 22:16   #6   Druckbare Version zeigen
sunny234  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Was ist die "terrestrial fractionation line"?

Zitat:
Zitat von Fulvenus Beitrag anzeigen
Nein(wenn der Zeitraum zum Editieren/Verbessern abgelaufen ist),gelöscht wird in der Regel nicht,wenn,dann nur von den Moderatoren.Auch bleiben threads offen,werden nur in Ausnahmefällen geschlossen.
Doppelposts sorgen dafür,daß Antworten u.U. mehrfach gegeben werden und Diskussionen aneinander vorbei laufen können.

Fulvenus!
Dann machen wir das doch so...

An die Leser: Dieser Thread kann als geschlossen betrachtet werden, er wird auf dem Geowissenschaften-Forum weitergeführt.
sunny234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 22:22   #7   Druckbare Version zeigen
sunny234  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Was ist die "terrestrial fractionation line"?

Zitat:
Zitat von Fulvenus Beitrag anzeigen
Die "TFL" ist eine bestimmte graphische Darstellungform der Verhältnisse der drei stabilen Sauerstoffisotope(...).
Vielen Dank für die Antwort!

"etwas über den Ursprung und bestimmte Prozesse der Entstehung des Plantensystems aussagen"
Genau um das geht es bei meiner Arbeit ^^

"nicht zu verwechseln mit anderen Methoden (...) Klimaforschung"
Diese Methode war mir schon bekannt, daher bestand zum Glück keine Verwechslungsgefahr

Ich werde mir das Paper ansehen und mit allfälligen Fragen zurückkommen.

Herzlichst,
sunny
sunny234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2017, 00:30   #8   Druckbare Version zeigen
sunny234  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Was ist die "terrestrial fractionation line"?

Hallo nochmals,

Ich würde mich freuen, wenn Du mir noch folgende Unklarheiten klären könntest


Die Steigung der TFL ist ja auf die Fraktionierung zurückzuführen.

1. Kann die Fraktionierung in beide "Richtungen" geschehen? Also von einer spezifischen Zusammensetzung ausgegangen, kann sich diese mit der Fraktionierung auf der TFL "nach oben" und "nach unten" verschieben?

2. Die Fraktionierung ist auf die Differenzierung des Gesteins zurückzuführen, ist das korrekt? ^^


Vielen Dank für die Hilfe!
sunny234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 19:06   #9   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.015
AW: Was ist die "terrestrial fractionation line"?

Zitat:
Die Steigung der TFL ist ja auf die Fraktionierung zurückzuführen.
sie ist ein fingerprint der gesamt-historie von materialien

massgeblich waren u.a. ( wenn man mal von stellaren prozessen usw. absieht, also mit der urspruenglich kompositions-situation der fruehen erde beginnt) geochemische und biologische prozesse, wobei jeder "chemische durchlauf" gem. der konkreten initialkomposition der edukte sodann via primaerem kinetischen isotopeneffekt eine neue verteilung generiert

es ist daher wenig verwunderlich, wenn beispw. materialien identischer chemischer komposition (beispiel eisenoxid "frisch aus erzlagerstaette" ./. eisenoxid aus verrostem technischen eisen (neuzeit) ) aber unterschiedlicher historie sodann unterschiedliche isotopenverteilungen zeigen

daher:
Zitat:
1. Kann die Fraktionierung in beide "Richtungen" geschehen?
grundsaetzlich ja: wenn ein gegebenes material eben unterdurchschnittlich haeufig seinen terrestrischen stoffkreislauf durchlebt hat - was z.b. mit einer zufaellig besonders stabilen situation seiner geologischen lagerstaette zusammenhaengen koennte
{\to} genaugenommen ist dies ein problem der auswahl derjenigen materialien, welche halt im mittel die erdhistorie repraesentieren sollen

Zitat:
2. Die Fraktionierung ist auf die Differenzierung des Gesteins zurückzuführen, ist das korrekt? ^^
ursache der isotopen-kompositionsverschiebung ist der primaere kinetische isotopeneffekt
je nach reaktion welche zu einem z.b. mineral fuehrt (ob da z.b. ein, zwei, drei ... sauerstoffe einzubauen sind pro umsatz) ist das ergebnis unterschiedlich stark in der folge-differenzienzierung ausgepraegt
... und dann gibts ja halt auch noch die biologie ( grad bei erdoberflaechen-prozessen relevanter selektionsprozess fuer sauerstoff ( luft-sauerstoffumsatz, wasserumsatz) )

wann immer also ein material "erneut chemisch angefasst" wird werden die karten neu gemischt, und ob eine solche (in geologischen zeitraeumen betrachtet) hochdynamische situation dann das festlegen einer art "nullpunktlinie" ueberhaupt statthaft erscheinen laesst halte ich zumindest fuer diskutabel.

... aber ich bin chemiker, kein geologe, und die geologen scheinen diese frage mit "ja" zu beantworten: sie werden ihre gruende haben (die ich halt nur nicht kenne)



gruss

Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
erde, fraktionierung, isotopen, sauerstoff

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie nennt man dieses "Problem" und gibt es eine "Berechnungs-Formel"? Capsicum Mathematik 3 30.04.2010 04:14
"molar"-Angabe, Umrechnen in "Volumenprozent" und "Prozent" ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 25 13.09.2009 20:35
Antibiotika: welche brauche ich in meiner "Hausapotheke" und wie kann ich sie "lange" lagern ? gke838 Medizin & Pharmazie 15 29.06.2008 20:35
Klausur morgen: Suche ähnliche Probleme wie "Halfpipe" "Looping" -KREISBEW. ehemaliges Mitglied Physik 3 07.12.2006 09:15
Begriffe "verdünnt", "halbkonzentriert", "konzentriert" hippie Allgemeine Chemie 5 06.12.2003 16:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:12 Uhr.



Anzeige