Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen
Buchtipp
Bioanorganische Chemie
S.J. Lippard, J.M. Berg
36.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.02.2016, 16:09   #1   Druckbare Version zeigen
Dareius Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Redoxgleichung. Problem bei Ox. & Red. Aufstellung zu einer Gleichung

Hallo,

ich lerne gerade für eine Chemieklausur und bin in den Übungen auf diese Aufgabe gestoßen: MnO2 + KClO4 -> K+ +MnO4- +ClO3-

In der Lösung steht nun zu den Teilgleichungen:
Ox.: MnO2 -> MnO4- (noch nicht bearbeitet)

Frage1: Wieso ist das die Oxidationsgleichung? Ist nicht Oxidation die Elektronenabgabe? Hier kommt doch ein e- hinzu (hängt das mit dem Ausgleichen nachher zusammen ?!) Ich dachte die Ox.gleichung hängt irgendwie mit KClO4 zusammen, da hier doch als Produkt dann K+ ClO3- steht.

Frage2: die Redoxgleichung ist wohl ClO4- -> ClO3-... Wo ist das K geblieben ? Darf man das einfach weglassen? Wenn ja, warum?

Vielen Dank im Voraus
Gruß Dareius
Dareius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2016, 16:16   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.457
AW: Redoxgleichung. Problem bei Ox. & Red. Aufstellung zu einer Gleichung

Oxidationsgleichung: Gleichung, in der der Stoff oxidiert wird. Analog wird Perchlorat in der Reduktionsgleichung zu Chlorat reduziert.

Nicht betetiligte Ionen bzw. Stoffe, die die Oxidationszahl nicht ändern, kann man weglassen. Insbesondere bei den Teilgleichungen stören sie nur. Je nach Gusto des Aufgabenstellers sollte man diese dann in der Endgleichung wieder ergänzen.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2016, 17:42   #3   Druckbare Version zeigen
Dareius Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Redoxgleichung. Problem bei Ox. & Red. Aufstellung zu einer Gleichung

Danke, sehr hilfreiche Antwort!

Ich hätte noch eine Frage auf die ich gerade noch bei Redoxgleichungen gestoßen bin:

unvollständige Redoxgleichung: H5IO6+I- -> I2

Ox.: 2I- -> I2
Red.: 2H5IO6 -> I2

Man darf das Edukt einfach *2 nehmen aufgrund der Beobachtung, dass I -> I2 wird?

Gruß
Dareius
Dareius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2016, 13:26   #4   Druckbare Version zeigen
Marci116 Männlich
Mitglied
Beiträge: 25
AW: Redoxgleichung. Problem bei Ox. & Red. Aufstellung zu einer Gleichung

Richtig, Iod tritt molekular auf als I2 und deshalb bietet es sich an die Reaktionsgleichung mit zwei zu multiplizieren und somit statt 1/2 I2 nur I2 schreiben zu müssen.

Gruß Marci
Marci116 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2016, 13:39   #5   Druckbare Version zeigen
Dareius Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Redoxgleichung. Problem bei Ox. & Red. Aufstellung zu einer Gleichung

Alles klar, vielen Dank!

Gruß
Dareius
Dareius ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
redoxgleichung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Problem bei einer Gleichung Holy C Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 23.09.2010 19:08
Problem beim Aufstellen einer Redoxgleichung und einer pH-abhängigen Berechnung Methoxypropan Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 6 15.10.2009 14:58
Problem bei der Formulierung einer Redoxgleichung Renate22 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 08.05.2009 21:17
problem mit lösung einer gleichung white-man Mathematik 3 18.03.2005 21:50
Problem mit einer Gleichung... ehemaliges Mitglied Mathematik 1 09.02.2005 22:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:57 Uhr.



Anzeige