Astronomie & Raumfahrt
Buchtipp
Der neue Kosmos
A. Unsöld, B. Baschek
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Physik > Astronomie & Raumfahrt

Hinweise

Astronomie & Raumfahrt Forum für die großen kosmischen Geheimnisse.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2019, 20:25   #1   Druckbare Version zeigen
stalker Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.443
Rotationsgeschwindigkeit eines kollapsierenden Sterns

Hallo Leute!
Lang ist es her, dass ich hier aktiv war, aber nun bräuchte ich mal wieder eure Hilfe.
Wie der Titel sagt, geht es um die Rotationsgeschwindigkeit eines Sterns, der zu einem weißen Zwerg oder einem Neutronenstern kollabiert.
Die Winkelgeschwindigkeit w nimmt dabei ja mit abnehmendem Radius zu (w = v/r).
Wie verhält es sich mit der Geschwindigkeit der Rotation an sich? Bleibt sie erhalten wie bei dem Stern selbst oder wird sie auch größer infolge des Piruetteneffekts? Hab dazu zwar einiges gelesen, bleibt mir aber trotzdem etwas unklar.


Die Rotationsgeschwindigkeit nimmt doch mit zunehmender Masse zu, oder? Wenn der Stern zum weißen Zwerg kollabiert, bekommt er ja keine zusätzliche Masse, im Gegenteil wird welche abgeworfen.
__________________
"I dont want to live forever,
the world keeps changing - I stay the same,
endless suffering,
eternal pain."
stalker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2019, 10:38   #2   Druckbare Version zeigen
Rumpanscher Männlich
Mitglied
Beiträge: 428
AW: Rotationsgeschwindigkeit eines kollapsierenden Sterns

So viel ich weiß wird sie größer, ähnlich wie bei dem Piruetteneffekt der Ballerina.

In Sternen muss der Gravitation immer eine andere Kraft entgegen wirken, damit sein Durchmesser nicht unter den des jeweiligen Schwarzschild-Radius sinkt und zum schwarzen Loch kollabiert.

Da in weißen Zwergen kein Brennmaterial (welches normalerweise die Energie gegen die Gravitation liefert) mehr vorhanden ist, muss die Rotation dem entgegen wirken.

Habe es vor kurzem in einer Zeitschrift gelesen, wenn ich dran denke schau ich heute Abend nochmal nach.
__________________
Gäbe es die letzte Minute nicht, so würde niemals etwas fertig.
Mark Twain
Rumpanscher ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vereinfachen eines Wurzelterms (Zur Berechnung der Länge eines Vektors) Chaotic.Panda Mathematik 7 23.06.2011 22:34
Strahlungsdruck und Gravitation eines Sterns freezer23 Physik 16 11.07.2010 13:56
Erklärung eines Peaks im Graph eines gekoppelten Pendels Keex Physik 3 30.06.2008 08:51
Sichtbarkeitszeitraum eines Sterns arnian Astronomie & Raumfahrt 2 27.10.2007 11:06
[Protokoll] Bau eines Zink-Brom-Akkus & eines Leclanché-Elements mameluck Allgemeine Chemie 1 08.01.2007 15:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:54 Uhr.



Anzeige