Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen
Buchtipp
Basic Organometallic Chemistry
I. Haiduc, J.J. Zuckerman
40.85 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.07.2018, 21:50   #1   Druckbare Version zeigen
Valk  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
Mindestkonzentration zur Niederschalgsbildung - Klausuraufgabe

Hallo

Der Aufgabentypus an sich ist mir bekannt und ich war mir eigentlich sicher, wie man die Aufgabe löst, dennoch kam ich nie auf das richtige Ergebnis.(Aufgabe im Anhang).
Meine Vorgehensweise :



- Konzentration an Bleinitrat in 500 mL und dann in 100 mL berechnen, weil ja 50 mL Natriumiodid zugegeben werden, wobei
c(Pb(NO3)2)=3*10^-4 mol/L (in 500mL) und
c(Pb(NO3)2)= 1,5*10-3 mol/L (in 100mL)
-Über den KL von Bleiiodid habe ich die Konz. an Iodid-Ionen ermittelt, hier habe ich die Konzentration in der 100mL Lösung nach dem Mischen gewählt (Habe hier auch nicht vergessen die Wurzel zu ziehen)

Mein Ergebnis ist für die Konz. an Iodid-Ioenn immer 9,66*10^-4.
Könnte es sein, dass ich was beim Konzentrationen umrechnen falsch gemacht habe?
Ein kleiner Hinweis auf den richtigen Weg würde mir sehr weiterhelfen .
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg AK SS09 Wdh.jpg (75,8 KB, 9x aufgerufen)
Valk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 12:33   #2   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.167
AW: Mindestkonzentration zur Niederschalgsbildung - Klausuraufgabe

Hi Valk,

aus der 3*10^-4 mol/l starken Pb(NO3)2 -Lösung wird durch verdünnen auf das doppelte Volumen 1,5*10^-4 mol/l starke Pb(NO3)2 -Lösung.

Freundliche Grüße
cg
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 17:34   #3   Druckbare Version zeigen
Valk  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Mindestkonzentration zur Niederschalgsbildung - Klausuraufgabe

Danke für die Antwort !
Hätte aber noch eine Nachfrage, mit Verdünnen auf das doppelte Volumen meinst du doch von den 50mL der Bleinitrat Lösung auf 100mL wegen der Zugabe von Natriumiodid?
Wieso hast du denn die 3*10^-4 mol/l, die Konz. in der 500mL Lösung, genannt?

Ich glaube ich stehe da auf dem Schlauch ...
Valk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 18:56   #4   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.167
AW: Mindestkonzentration zur Niederschalgsbildung - Klausuraufgabe

Hi Valk,


ganz recht. Durch Zugabe der NaI-Lösung erfolgt die Verdünnung.

Rechne nochmal die Konzentration der Bleinitrat Lösung nach.
Manchmal hakt es einfach. Das kommt bei den besten Chemikern vor. Aber Du bist auf dem richtigen Weg.



Freundliche Grüße
cg
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mindestkonzentration bei ssDNA Fällung Phagenmaus Biologie & Biochemie 3 17.07.2014 10:23
Klausuraufgabe thesalvator Physikalische Chemie 10 16.04.2014 13:48
Klausuraufgabe! CottenX Physik 2 25.07.2013 11:25
Klausuraufgabe Lily Biologie & Biochemie 2 17.09.2005 20:11
Mindestkonzentration? ToxBoy Allgemeine Chemie 1 07.12.2004 11:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:27 Uhr.



Anzeige