Verfahrenstechnik und Technische Chemie
Buchtipp
MALDI-TOF Mass Spectrometry of Synthetic Polymers
H. Pasch, W. Schrepp
96.25 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Verfahrenstechnik und Technische Chemie

Hinweise

Verfahrenstechnik und Technische Chemie Das Forum für die Chemie jenseits von Reagenzgläsern und Glaskolben. Hier können Probleme der Reaktionstechnik sowie der thermischen und mechanischen Stoffwandlungs- und Trennprozesse diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2015, 04:56   #1   Druckbare Version zeigen
Nicaldehyd  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Glühbirne Meerwasserentsalzung mit Sonnenlicht

Hallo Liebes Forum,
Ich befinde mich zurzeit in Nicaragua an einem Projekt, in dem es darum geht, einen Weg zu finden für Länder, in denen die Bevölkerung schlecht an Trinkwasser kommt, eine erschwingliche Meerwasserentsalzungsanlage, die mithilfe von Sonnenlicht läuft, zu bauen. Der Ansatz lautet folgendermaßen: In einem schwarz ausgekleidetem Kasten befindet sich Meerwasser, dass mithilfe des einstrahlenden Sonnenlichts verdunstet und an einer Glasplatte, die schräg an der Decke angebracht ist, kondensiert. An dieser Glasplatte läuft das Wasser dann hinunter und tropft am Ende des Kastens an einer, an der Glasplatte angeklebten Latte hinunter in ein nach oben geöffnetes Rohr, welches das Wasser aus der Box nach draußen in einen Tank abtransportiert. Meine Frage an das Forum ist nun, ob es sinnvolle Vorschläge, die in dem Kontext nicht schon sehr oft genannt wurden (wie zum Beispiel die Nutzung von Alufolie als Reflektor), gibt, die den Prozess effizienter gestalten könnten? Ich zum Bespiel habe die Idee Nylonfäden unter der Glasplatte aufzuhängen, die als zweites wasserabtransportierendes Medium funktionieren würden (höhere Kondensation--> weniger Luftfeuchtigkeit --> schnelleres Verdunsten). Macht das Sinn oder würde es eher schaden, da die Fäden auch Sonne absorbieren? Ich würde mich sehr über Ideen umd Anregungen von euch freuen!
LG Nicaldehyd
Nicaldehyd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2015, 06:46   #2   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.295
AW: Meerwasserentsalzung mit Sonnenlicht

Im Zweifelsfall wuerde ich die Glasplatte von aussen kuehlen (solarbetriebene Luefter zB), um die Kondensation zu erhoehen. Eigentlich sollte es hier aber schon durchentwickelte Konzepte geben (zb autarke Reverse-Osmose-Einheiten, die man stundenweise laufen laesst und mit einem mobilen Generator versorgt oder zur Not von einem haendisch zu befuellenden Hochbehaelter mit Wasser ausreichenden Drucks).

So eine Anlage wie Du sie skizzierst, wird vermutlich ziemlich schnell verkeimen (Algen, Bakterien, Pilze), ein nachgeschalteter Filter (rueckspuelbarer Hohlfaserfilter o.ae.) wird sicher notwendig sein. Auch im Zulauf duerfte ein Filter sinnvoll sein, wg. Plankton und Schwebstoffen etc.

Was bei ausreichender Sonneneinstrahlung funktionieren koennte, waere eine Destille folgender Art: Rohrspirale in einem mit mit Teer schwarz ausgekleideten isolierten Behaelter (alter Kuehlschrank ohne Tuere), Glasplatte drauf und ab in die Sonne damit. Hat ein Freund mal in einem Dorf auf den Philippinen als Boiler zusammengebastelt. Ob man damit das Wasser auch in nennenswerten Mengen verdampfen kann (nachgeschaltete Rohrschlange im Freien dient zum Kondensieren), kann ich nicht sagen. Auch hier bekommst Du mit der Zeit sicher mikrobiologische Probleme.

Hinzu kommt, dass Meerwasser ziemlich korrosiv auf Metalle wirkt.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2015, 21:29   #3   Druckbare Version zeigen
Nicaldehyd  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Meerwasserentsalzung mit Sonnenlicht

Ok vielen Dank für die Einschätzungen und Vorschläge, allerdings wollen wir ohne Photovaltikanlagen auskommen, da diese in der Produktion meist ökologisch und sozial streitbar sind. Gibt es also noch weitere Ideen im Forum?
Nicaldehyd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2015, 22:13   #4   Druckbare Version zeigen
mgritsch Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.014
AW: Meerwasserentsalzung mit Sonnenlicht

Salz raus geht mit umkehrosmose (braucht druck = strom), destillation (braucht wärme und kühlung) oder mit ionentauscher (braucht säure/lauge zur regeneration).

Dein weg mit verdunstung = destillation bei geringer temperatur und vor allem geringen temperatureffizienzen ist dabei sicher einer der ineffizientesten, da kommt wenig raus. Als survival methode mit der sich ein mensch eine notration wasser generieren kann mag das tauglich sein, für eine Trinkwasserversorgung wohl kaum.

Je größer die temperaturdifferenz desto eher noch, du könntest mit einem ausreichend großen parabolspiegel / heliostaten evtl das Wasser bis zum kochen erhitzen, dann geht mehr. Und dann wäre auch das problem der keimverseuchung geringer.

Wunder gibt's aber keine..
mgritsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2015, 22:19   #5   Druckbare Version zeigen
mgritsch Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.014
AW: Meerwasserentsalzung mit Sonnenlicht

Ps: ich schätze dass eine umkehrosmose in Kombi mit Photovoltaikanlage praktisch am besten funktioniert..
mgritsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2015, 03:27   #6   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.295
AW: Meerwasserentsalzung mit Sonnenlicht

Zitat:
Zitat von Nicaldehyd Beitrag anzeigen
allerdings wollen wir ohne Photovaltikanlagen auskommen, da diese in der Produktion meist ökologisch und sozial streitbar sind. Gibt es also noch weitere Ideen im Forum?
Dann kannst Du die Leute bitten, mit einer händisch betriebenen Pumpe das Wasser durch die RO-Anlage zu drücken.

Was soll denn im Vordergrund stehen: Eine funktionierende Trinkwasserversorgung zur Existenzsicherung, auf der Basis erprobter Technologie oder ein ökologisch sauberes Luxusprojekt mit dem angeben kann, das Unmengen an Zeit und Geld verschlingt und dann nicht oder nicht lange funktioniert?

Eine solche Anlage vor Ort ohne Ingenieurwissen und chemische Kenntnisse in einem Land mit begrenzten Ressourcen entwickeln zu wollen mit der Maßgabe, daß es am Ende eine optimale Lösung darstellt, halte ich für (mehr als) vermessen. Falls Du das wirklich willst, arbeite mit Leuten zusammen, die sich auskennen und die so eine Anlage in einem entsprechend ausgerüsteten Betrieb entwickeln können (falls dieser in so ein Projekt investieren will) oder an einer Hochschule ein solches Projekt durchziehen können und dafür Forschungsgelder bekommen können.

Frag mal zB beim THW, was die zur Wasseraufbereitung in ihren Notfallcontainern haben.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.10.2015, 12:51   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Meerwasserentsalzung mit Sonnenlicht

Schade deine Frage wäre etwas für einen ehemaligen Freund aus dem Wasserforum gewesen der aber leider vor einigen Jahren verstorben ist. Wilfried Rosendahl (RSD solar)hat Anlagen wie du sie beschreibst entwickelt, verbessert und verkauft. Seine Firma gibt es aber inzwischen nicht mehr.
Den Artikel zur solaren Meerwasseraufbereitung in Wikipedia kennst du vermutlich bestens?
https://de.wikipedia.org/wiki/Solare_Meerwasserentsalzung

Gruß
Stragula
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
entwicklungshilfe, meerwasserentsalzung, nur sonnenlicht

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meerwasserentsalzung meerwasser Lebensmittel- & Haushaltschemie 1 17.02.2011 13:05
Meerwasserentsalzung - Nachbau masterOFgoals Verfahrenstechnik und Technische Chemie 10 23.04.2009 19:54
Entspannungsverdampfung - Meerwasserentsalzung NecroNic84 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 0 12.10.2008 15:52
Sonnenlicht Entstehung MildeOrange Physik 14 24.05.2005 23:05
Dopplereffekt Sonnenlicht Link Inverse Physik 1 12.10.2004 20:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:43 Uhr.



Anzeige