Anorganische Chemie
Buchtipp
Anorganische Strukturchemie
U. Müller
34.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.2018, 16:09   #1   Druckbare Version zeigen
Davidwnrw Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Senkung eines hohen ph Wertes in weichem Leitungswasser

Hallo Zusammen!
Ich hoffe, dass ich bei Euch gut aufgehoben bin

Ich bin leidenschaftlicher Aquarianer und beschäftige mich hier besonders mit der Schwarzwasser Aquaristik. Diese beschäftigt sich mit der Haltung von WeichWasser Fischen in sehr huminstoffreichem und saurem Wasser (meist aus Amazonas Gebieten).
Ich würde mich sehr freuen, wenn jmd die Zeit aufbringen könnte, sich mein Problem einmal anzuschauen.
Im Anhang habe ich Euch die Trinkwasser Werte meines Wasserversorgers zugeschickt, ebenfalls ein Statement einer zuständigen Mitarbeiterin.
Mein Problem ist, dass ich einen sehr hohen ph Wert aus der Leitung habe, trotz geringer Härte. Versuche über Torf im Wechsel Wasser scheiterten bzw brachten nicht das gewünschte Ergebnis (Senkung auf ph 7,5). Gäbe es eine andere Möglichkeit, die vom Werk zugefügte Natronlauge zu eliminieren? Ich spiel mit dem Gedanken, Salzsäure in sehr verdünnter Form einzubringen (Kind im Haushalt), jedoch kritisierten diverse Gruppenmitglieder im Facebook dieses Vorhaben, da somit zuviel Co2 entstünde und der ph nach dem Ausgasen sowieso wieder anstiege. Desweiteren würde ich die Leitfähigkeit unnötig erhöhen. Ich habe eine Zeitlang mit Mischbettharz gearbeitet, jedoch ist dies auf Dauer zu kostspielig (Austausch). Getrennter kationen- und anionen Austausch wäre wieder mit viel Aufwand verbunden (Regeneration). Eine Osmose Anlage wäre ebenfalls wegen des Abwassers unrentabel.
Wie würdet Ihr die Lage einschätzen? Bei meinem sehr weichem Ausgangs Wasser wäre es doch ne Schande, wenn es an der "blöden" Natronlauge scheitern würde.
Freu mich auf Anregungen!
LG David
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Screenshot_20180111-065755.jpg (155,7 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg Screenshot_20180113-091301.jpg (101,7 KB, 6x aufgerufen)
Davidwnrw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 17:57   #2   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.209
AW: Senkung eines hohen ph Wertes in weichem Leitungswasser

Ohne Ionenaustauscher dürfte das nix werden. Frag mal bei einem Anbieter (zB TKA) für industrielle Austauscher, was die für Dich tun können. Eine Patrone mit 18L Harz sollte mehrere m³ entsalzen können und kostet zum Regenerieren ca. 100 Euro, vielleicht findet sich im einschlägigen Gebrauchtwarenhandel eine solche, da die in der Anschaffung ziemlich teuer sind (ca. 1000 Euro).
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.01.2018, 13:47   #3   Druckbare Version zeigen
HansC Männlich
Mitglied
Beiträge: 308
AW: Senkung eines hohen ph Wertes in weichem Leitungswasser

Ich weiß nicht, wieviel Frischwasser für die Aquarien monatlich gebraucht wird und welchen pH-Bereich die Amazonas-Fische "vertragen".

Wenn der Aquarianer ein Eigenheim mit Grundstück besitzt, könnte er Regenwasser sammeln, da dieses in der für gärtnerische Zwecke üblichen Weise durch Stäube, Pflanzensamen, Keime u.ä. verunreinigt ist und das evtl. stört wegen Fäulnis (oder etwa nicht?), kommt z.B. in Frage, mittels einer als Trichter angeordneten Plastikfolie mit Auffangbehälter bei Starkregen Regenwasser zu sammeln. Das ist leicht sauer wegen CO2-/ SO2-Aufnahme durch die Regentropfen.

Vielleicht passt das als technisch einfache Lösung.
HansC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2018, 17:17   #4   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.086
AW: Senkung eines hohen ph Wertes in weichem Leitungswasser

Hi Davidwnrw,

Mit Torf müsste das schon gehen, aber eben nicht mit homöopatischen Mengen sondern schon ein Fass voll. Unten fließt das Leitungswasser zu und oben tropfte das neutralere raus. Langsam... Das ist die Kunst. Ich habe mal das Quellwasser, das einem Moor entsprang, untersucht - pH 5
Andere Möglichkeit wäre statt Salzsäure Schwefelsäure zu nehmen. Dabei bildet sich dann eine Spur Gips. Vorsicht damit - nur tropfenweise zugeben. Wieviel CO2 sich dabei bildet ist unklar, weil HCO3^- in der Analyse fehlt. Andererseits lässt es sich mit Luft austreiben - Aquarienpumpe. Das dauert auch.

Freundliche Grüße und viel Erfolg
cg
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
aquarium, ph wert, torf

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung eines pH Wertes baumbusbaum Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 01.10.2013 21:04
Berechnung eines pH-Wertes hellewahnsinn Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 11.05.2009 21:19
Senkung des ph-Wertes in Getränken ohne Säuregeschmack nisto Lebensmittel- & Haushaltschemie 10 14.03.2009 09:16
Berechnung bzgl. eines MAK-Wertes Milkaschokolade Allgemeine Chemie 11 02.05.2007 21:44
Berechnung eines pH wertes Atti de Luxe Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 6 09.02.2006 18:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:06 Uhr.



Anzeige