Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.04.2018, 14:13   #3   Druckbare Version zeigen
dontlikemath Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 12
AW: Gebündeltes Sonnenlicht als Strahl (+frage zu Laser)

Mir ist schon klar dass die Optik entsprechend genau sein muss, und man nie ein perfektes Ergebnis erhalten wird.
Aber ist der zweite Teil deiner Signatur hier zutreffend?

Die erste Linse muss nicht sehr groß sein gerade weil die Energie, die die Linsen verkraften müssen, gering gehalten werden soll.
Ich weiß dass es Alternativen dazu gibt (CO2-Laser beispielsweise) aber die Kosten und der Aufwand sollen ja für eine Nachmittags-Spielerei gering gehalten werden.

Also vom Prinzip her würde es funktionieren?
Nur wo bekommt man eine Konkave Linse her...

Edit:
Die Schutzmechanismen des Auges sprechen auf Laserstrahlen (Im sichtbarem Bereich!!) auch an, nur manchmal (bei Leistungen über ein paar mW glaube ich) nicht schnell genug. Aber sie sind auch unwirksam wenn man längere Zeit in den Strahl starrt, wie man an den vielen Unfällen mit sogar geprüften Laserpointern sehen kann. Siehe den ersten Teil deiner Signatur

Zwei Dinge sind Unendlich...

Geändert von dontlikemath (12.04.2018 um 14:25 Uhr)
dontlikemath ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige