Chemie Online Titelbild pfeilHistorisches
pfeilChemie des Coffeins
pfeilResorption u. Stoffwechsel
pfeilPhysiologische Wirkung
pfeilGewöhnungseffekt
pfeilMedia
Buchtipp
Analytische Chemie
H.P. Latscha, G. Linti, H.A. Klein
29.95 €

459_cover_small.gif
molekül des monats



Anzeige

Coffein

Historisches

Der erste in Deutschland erhältliche Kaffee stand in der Apotheke. Er galt als Heilmittel gegen Krankheiten aller Art. Da auch den Gesunden die aufmunternde Wirkung des Kaffees nicht verborgen blieb, entwickelte sich dieses schwarze Getränk bald zum allseits beliebten Genussmittel.

kaffeetasse

Doch da alles, was Genuss bereitet auch meistens einen Haken hat, erregte Kaffee die ärztliche Skepsis und entfachte einen wissenschaftlichen Meinungsstreit, der Jahrhunderte überdauerte. Bis heute hält diese medizinische Diskussion an, die von einer bemerkenswerten Widersprüchlichkeit geprägt ist. Einerseits wurden mit dem Kaffeegenuss die vielfältigsten Leiden – vom Herzinfarkt bis zur Schizophrenie – in Verbindung gebracht, andererseits wird diesem Getränk zugeschrieben, dass es zu geistigen und körperlichen Höchstleistungen stimuliert. Über 2500 wissenschaftliche Studien zum Für und Wider des Kaffeekonsums lieferten nur wenige unumstrittene Ergebnisse.